Jugendordnung

des TENNISCLUB Nordstetten e.V. vom 6.09.1991

1. Name und Mitgliedschaft
Alle Vereinsmitglieder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr und alle gewählten und berufenen Jugendmitarbeiter/innen bilden die Vereinsjugend des TENNISCLUB Nordstetten.

2. Aufgaben und Ziele
Die Vereinsjugend ist jugend- und gesellschaftspolitisch aktiv. Sie will jungen Menschen ermöglichen, in zeitgemäßen Gemeinschaften Tennis zu spielen. Darüber hinaus soll das gesellschaftliche Engagement angeregt, die Jugendarbeit im Verein unterstützt und koordiniert, und zur Persönlichkeitsbildung beigetragen werden.

Die Vereinsjugend führt und verwaltet sich selbständig und entscheidet über die Verwendung der ihrer zufließenden Mittel.

3. Jugendvollversammlung
Die Jugendvollversammlung ist das oberste Organ der Vereinsjugend. Sie tritt mindestens einmal im Jahr zusammen und wählt den Vereinsjugend-Ausschuss.

Dieser besteht aus:
– dem oder der Jugendwart/in
– dem oder der Vereinsjugendsprecher/in
– bis zu drei weiteren Beisitzern.

Alle Mitglieder sind ab dem 7. Lebensjahr stimmberechtigt, ab 10 Jahren als Beisitzer, und ab 14 für den Vereinsjugendsprecher/in wählbar.

Die Mitglieder des Jugend-Ausschusses werden auf zwei Jahre gewählt. Gewählt ist, wer die einfache Mehrheit der abgegebenen, gültigen Stimmen auf sich vereinigt.

4. Jugendkasse
Die Vereinsjugend ist verantwortlicher Empfänger der Zuschüsse für jugendpflegerische Maßnahmen. Die Jugendkasse wird vom Jugendausschuß geführt.
Auf ein eigenes Konto der Jugend kann verzichtet werden, wenn die Jugendmittel auf Anweisung des Jugendausschusses verwendet werden. Diese sind jedoch zweckgebunden in der Jugendarbeit zu investieren.

5. Gültigkeit und Änderungen der Jugendordnung
Die Jugendordnung muß von der Jugendvollversammlung mit einer 2/3-Mehrheit der an-wesenden stimmberechtigten Mitgliedern beschlossen, und vom Vereinsausschuss mit einfacher Mehrheit bestätigt werden. Das gleiche gilt für Änderungen.

Die Jugendordnung oder Änderungen treten mit der Bestätigung durch den Vereinsausschuß in Kraft.

6. Sonstige Bestimmungen
Sofern in der Jugendordnung keine besonderen Regelungen enthalten sind, gelten jeweils die Bestimmungen der Vereinssatzung.
Nordstetten, den 6.09.1991